Weinbruch Stephan


Wie gefährlich ist Höhenbergsteigen. 2/14
von Weinbruch Stephan
Am 18. April dieses Jahres sterben am Mount Everest mindestens 16 Sherpas als ein Eis-Serac zusammenbricht und auf die präparierte Route durch den Khumbu-Eisbruch fällt; bereits 2012 hat an dieser Stelle ein ... Der Autor hat seinen Beitrag für das bergundsteigen Online-Archiv hinsichtlich der Unfallzahlen für Hochträger korrigiert. Dieses Dokument weicht von der in Ausgabe 2/14 abgedruckten Version ab (S. 48: Abb.6, S. 49: Absatz "Sind die Risiken für Hochträger akzeptabel?". ...
Reduktion von Feinstaub in Kletterhallen. 3/12
von Weinbruch Stephan
In bergundsteigen 3/08 veröffentlichten wir den ersten Beitrag von Stephan Weinbruch mit dem Titel „Feinstaub in Kletterhallen“. Er und sein Team von der TU-Darmstadt untersuchten damals die Feinstaubbelastungen in Kletterhallen aufgrund der Verwendung von Magnesium (dieser Beitrag kann in unserem Archiv auf www.bergundsteigen.at nachgelesen werden). Im folgenden Beitrag geht es nun darum, wie diese Feinstaubbelastung reduziert werden kann: ...
Wie gefährlich ist es, ein Spitzenbergsteiger zu sein?. 3/11
von Weinbruch Stephan
„Das Lexikon der Alpen“ erschien im Jahr 1977 und ist ein Standardwerk der Alpinliteratur. Der Autor Toni Hiebeler führt dort unter anderem 390 Alpinisten an, die Alpingeschichte geschrieben haben. Stephan Weinbruch hat recherchiert, wie viele dieser Spitzenbergsteiger im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte ihr Leben in den Bergen verloren haben und ob es Zeiten gegeben hat, die für Topalpinisten besonders gefährlich gewesen sind – und warum. ...
Feinstaub in Kletterhallen. 3/08
von Weinbruch Stephan
Traditionell liegt der Fokus von bergundsteigen auf Unfallrisikenim Bergsport und deren Vermeidung. Im vorliegenden Artikelwird eine vollkommen andere Art von Risiko angesprochen. DerGebrauch von Magnesia führt zu hohen Feinstaubbelastungen in Kletterhallen. tatsächlich ist, ob und welche Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen - diesen Fragen ging eine Studie der Technischen Universität Darmstadt nach....