Riedl Harald


Schneedeckenanalyse für den Praktiker. 1/17
von Würtl Walter, Riedl Harald
Wer nicht regelmäßig eine Schneedeckenanalyse durchführt, der wird vor allem mit dem sauberen Erstellen des Schneeprofils seine Schwierigkeiten haben. Vor lauter Kornformen und -größen sieht man dann oft die Schwachschicht nicht. Während für Profis wie Lawinenprognostikerinnen oder -kommissionsmitglieder eine präzise und umfassende Untersuchung Standard und tägliches Brot ist, ...
lawinenunfall am rendl. 4/06
von Riedl Harald
Mit 4 Todesopfern war der Lawinenunfall am Vorderen Rendl im Arlberggebiet der folgenschwerste im Winter 2004/05 in Österreich. Besonderes Aufsehen erregte dieser Unfall nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass einige der Betroffenen von einem staatlich geprüften Skiführer angeführt wurden. Wie der Sachverständige die Fakten darstellen, welche Schlüsse er ziehen würde und wie diese vom Gericht gewürdigt werden, interessierte besonders auch die Fachleute ...
die auf dem schnee tanzen. 4/01
von Riedl Harald
Jährlich sterben in Tirol 15 bis 20 Menschen in Schneebrettlawinen. Im Mittel sind sie ca. 1,2 Meter verschüttet, viele ersticken. Ob und in welcher Weise nach Abgängen von Schneebrettlawinen Rettungsgeräte wie der ABS-Rucksack (Avalanche Airbag System), die Avagear-Rettungsweste oder der K2-Avalanche Ball dies verhindern können, war im März 2001 Inhalt eines Großversuches des Schweizerischen Lawinenforschungsinstitutes in Davos...
bergwege am prüfstand. 2/00
von Riedl Harald
Für Kletterer ist eine seriöse Information darüber, was sie an Schwierigkeiten zu erwarten haben, eine Selbstverständlichkeit und ohne Schwierigkeitsskala wäre dieser Sport schwer denkbar. Dass Bergwanderer auch ein berechtigtes Informationsbedürfnis über die grundsätzliche Gefährlichkeit bzw. Schwierigkeit ihrer Route haben könnten, wurde mit Beharrlichkeit verdrängt. Nun scheint der Durchbruch gelungen: Land Tirol und Alpenverein ...